Tango Festival 2018

DJs

 

DJ-Rodolfo

 

DJ-Freimüller

 

DJ-Pichler

 

DJ-Bertucci

 

DJ-Spiegel

 

DJ-Miguel

 

DJ-Massimo

 

>FESTIVAL >ZEITPLAN - TIME TABLE >ORTE - LOCATIONS >MUSIKER & LEHRER - MUSICIANS & TEACHERS >DJs

DJ Rodolfo Feldkirchen

DJ Rodolfo tanzt seit vielen Jahren Tango, seine Musik ist der traditionelle Tango, mit Tandas y Cortinas, wie er auch auf den Milongas in Buenos Aires gespielt wird. Bei seinen vielen Besuchen in Buenos Aires sucht er unermüdlich in den vielen Musikgeschäften nach traditioneller Tangomusik und neuen Stücken, um damit die Tangueras und Tangueros bei den Milongas in Österreich zu überraschen.

DJ Rodolfo has been dancing tango for many years, his music is preferably the traditional tango with Tandas and Cortinas, just the way it is presented at the milongas of Buenos Aires. On his frequent visits to this city he tirelessly looks for traditional tango-music and new pieces in relevant shops in order to suprise tangueras and tangueros at milongas here in Austria after his return.

 

DJ Gerardo Bad Hall

Für Gerhard Fermüller alias DJ Gerardo ist Tango Argentino seit 2006 ein Teil seines Lebens. Von vielen Maestros inspiriert, reiste er 2012 das erste Mal nach Argentinien. In Buenos Aires entdeckte er auf diversen traditionellen Milongas die Liebe zum Estilo Milonguero, dem er bis jetzt treu geblieben ist.
Seit 2008 beschäftige er sich intensiv mit der Vielfältigkeit der Tango-Musik und dem DJing. Die Musik aus der Goldenen Zeit des Tango gefällt ihm am besten, daher gestaltet er das Programm auf einer Milonga ausschließlich traditionell.
Seit 2010 organisiert er mit seiner Partnerin Romana regelmäßig traditionelle Milongas im Kursaal Bad Hall, O.Ö.
Als Gast-DJ ist er in Österreich und Deutschland tätig.

The tango became part of Gerhard Fermüller’s alias DJ Gerardo’s life in 2006. Inspired by many maestros he travelled to Argentina for the first time in 2012. At various traditional milongas in Buenos Aires he discovered his passion for the Estile Milonguero and he has faithfully adhered to it ever since.
Since 2008 he has intensively been involved in finding out about the wide varieties of the tango and in DJ-ing. His favourites are tangos from the Golden Era, and his choice of music for a milonga reflects his preferences of traditional pieces. Together with his partner Romana he has organized traditional milongas on a regular basis in the Kursaal of Bad Hall since 2010. As a guest DJ he has been responsible for the music at milongas in Austria and Germany.

 

DJ Günther Pichler Graz

Seine ersten Tango-DJ-Erfahrungen machte DJ Pichler in Graz im Studio KI bei Bea und Harald und auf der Tango-Baustelle bei Vesna und Holger.
Er liebt es Tangomusik zu hören aber auch besonders zu Tangomusik selbst zu tanzen. Sein Ziel als Tango-DJ ist es, Tangueras und Tangueros in der Welt des Tangos versinken zu lassen: "Mit einem Lächeln sollen sie jede Tanda beginnen und mit einem strahlenden Lachen diese beenden mit dem Wunsch und der Sehnsucht auf die nächste Tanda in ihrem Herzen."
Er ist offen für alle Perioden des Tangos: "Jeder Tango gibt die jeweilige Gesinnung der Zeit seines Entstehens wieder. So unterschiedlich aber auch so interessant und herausfordernd wie der Tango es selbst nur sein kann. Kreiert durch Persönlichkeiten unterschiedlichster Kulturkreise, gespielt, getanzt, gelebt und geliebt von Menschen unterschiedlichster Gesellschaftsschichten. Und all dieses mit nur einem Wunsch, auszubrechen aus dem Alltag und einzutauchen in die Welt der Sinnlichkeit, des Genusses die Musik und den Tanz in Zweisamkeit erleben zu dürfen."

DJ Pichler started his DJ-ing in Graz in Bea’s and Harald’s “Studio KI” and with Vesna and Holger at the “Tango Baustelle”.
He loves listening to tango-music and even more to dance to it. As a tango-DJ it is his aim to immerse tangueras and tangueros in the world of tango, “They should start each Tanda with a smile and end it with radiant laughter and the feeling of desire and longing for the next Tanda in their hearts.”
He is open for all eras of the tango: ”Each tango mirrors the specific attitude of the time of its creation and it does this in the distinctive and provoking manner that is typical for the tango. It was created by people from different cultures, people from all walks of life have played it, have danced to it, have lived and loved it  And all that just to follow their wish to escape from their conventional day-to-day lives and through music and dance immerse in a world of sensuality and of enjoyment together with a second human being.“

 

DJ Nicolas Bertucci Wien - Buenos Aires

Nicolás Bertucci ist gebürtiger Argentinier und lebt seit knapp 20 Jahren in Wien. Er begann als DJ 1995 bei einer Milonga in Holland aufzulegen. Seit 1999 verwöhnt er beinahe jeden Samstag die Tänzer auf seiner eigenen Milonga El Firulete mit Tandas aus der goldenen Ära. Seine Liebe zur und seine intensive Beschäftigung mit der Musik, sowie zwei Jahrzehnte aktives Tango-Tanzen, führten dazu, dass er den Großteil der von ihm gespielten und bevorzugten Tangos auswendig kennt. Diese Verinnerlichung der Tangos ermöglicht es ihm auch ohne vorgefertigte Tandaliste für den gesamten Abend oder Vorhören über Kopfhörer, völlig spontan, während der laufenden Milonga, auf das Tanzgeschehen einzugehen und Tandas zusammenzustellen, um die Tänzer und die Stimmung durchgängig bestmöglich zu unterstützen.

Nicolas Bertucci is a native of Argentina and has been living in Vienna for twenty years now.
He started as a DJ at a milonga in the Netherlands in 1995. Nearly every Saturday since 1999 he has indulged his dancers at his own milonga “El Firulete” with Tandas from the Golden Era. His love for and his intensive preoccupation with music and being active as a tango-dancer for over two decades resulted in the fact that he knows “his” tangos by heart. By this “internalisation” of the tangos he is capable of reacting spontaneously to the shifts of mood on the dancefloor during a milonga without resorting to a ready made Tanda-list for the evening or pre-listening on headphones. He composes his Tandas in a completely free manner and thus creates an atmosphere that optimally supports the dancers.

 

DJ Klaus Spiegel Augsburg

Klaus lebt in Augsburg und hat dort auch (vor fast genau 20 Jahren) zum Tango tanzen begonnen. Er begann 2002 mit dem Auflegen, begleitet seit 2005 Tangokreuzfahrten weltweit als DJ und gründete 2012 seine eigene Milonga in Augsburg. Diese Milonga betreibt er immer noch einmal im Monat unter dem Namen „MILONGA CENTRAL“.
Beim Auflegen schöpft Klaus für die Tänzer aus der großen Fülle der Tango Musik, da jedes Orchestern seinen individuellen Stil pflegt. Er spielt Musik für die Tänzer, mit Kontrasten von Tanda zu Tanda, um die Lust zum Tanzen zu schüren. Ihm ist wichtig, dass die aufgelegten Stücke Spaß machen und die Tänzer und Tänzerinnen zum Tanzen verleiten.

Klaus lives in Augsburg and started his career as a tango-dancer 20 years ago. In 2002 he startet his DJ-ing and since 2005 has accompanied tango-cruises all over the world and in 2012 founded his first regular milonga in Augsburg. Ever since then tango-dancers meet at his “Milonga Central“ once every month.
As a DJ Klaus concentrates on the dancers and chooses from the abundance of tango-music where each orchestra has its specific way of interpretation. Keeping track of the dancers’ mood he plays with the contrasts between Tandas to fuel their urge to dance. It is important for him that his music is fun which in turn lures dancers into participation.


DJ Miguel Klagenfurt

DJ Miguel oder Michael begann 2004 als erster Tango DJ in Kärnten auf Milongas, in klassischer Form in Tandas und Cortinas aufzulegen. Gastauftritte in Graz und Ljubljana folgten.
Mit seiner Frau Conny veranstaltet er in Klagenfurt regelmäßig Tango Kurse, Prácticas und Milongas.
Michael gestaltet seine Tandas ausschließlich zeitnah zum Aufnahmedatum der jeweiligen Orchester und Sänger, um die Tänzer in eine geschlossene Atmosphäre eintauchen zu lassen. Wichtig ist ihm das Wechselspiel von energetisch, dynamischen und elegant, sanften Tandas.
Mit seinen regelmäßigen Besuchen in Buenos Aires trägt er die Stimmung der dortigen Milongas nach Europa.
Miguel spielt 100% traditionelle Musik, aus der goldenen Ära des Tango.

DJ Michael/Miguel was the first Carinthian tango-DJ who by using Tandas and Cortinas structured his milongas in the classical way. Soon afterwards he was invited to Graz and Ljubljana to act as a guest-DJ there.
Together with his wife Conny he regularly organizes tango classes, Prácticas and milongas in Klagenfurt.
Michael composes his Tandas always keeping in mind the time of origin of the musical pieces, the year when they were recorded, the orchestra and the vocalist who interpret the music. All this helps the dancer to immerse into a hermetic atmosphere. The interplay between energetic, dynamic and elegant or gentle Tandas is important for his choices. His regular visits to Buenos Aires have the effect that he is able to transfer the mood of the local milongas there to Europe.
Miguel plays exclusively traditional music from the Golden Era of tango.

 

DJ Massimo Buenos Aires & Italy

Bien Pulenta DJ Massimo's Auswahl an Tangostücken besticht durch sein Gefühl und seine Begeisterung für den Tango Argentino und trifft damit unmittelbar die Erwartungen der Zuhörer und Tänzer. Bien Pulenta garantiert für entspannende Länge der Cortinas, die Zeit gibt, sich aus dem Tanz und der Umarmung zu lösen und für gleichbleibende und angenehme Laustärke der Musikstücke.
Gespielt wird Tangomusik ab dem Jahr 1920 bis in die Neuzeit (außer elektronischer Tango); alle gespielten Stücke werden der Originalversion gerecht; die Musik umfasst traditionelle Tangos mit Cortinas; passende Längen der Pausen zwischen den Stücken und zwischen den Tandas; die Stücke sind in der höchst möglichen Qualität (Hi-Res Audio MQ-A) gespeichert und garantieren somit ein Maximum an Hörgenuß.

Bien Pulenta DJ Massimo's selections are made of refined sensibility and incisive energy is suitable to meet the expectations of the audience more cultured and demanding, and newer and novice. The similarities between the two proposals are the highest quality audio available for both technologies, the selection of tangos “Oxigenated” already used and proposed in Buenos Aires made by Dj Massimo in different Milongas of’Italia and Europe: The relaxing break between the song that lets you dissolve the embrace and socialize and a consistent volume level between the various tracks.
Musical Period proposed since 1920 to present except electronic tango. – The certainty that all songs are loyal to the original engraving. – Selection of traditional type with "cortina". – Break guaranteed minimum between each song 2/5“. – File audio Hi-Res Audio MQ-A able to guarantee the maximum audio fidelity. The library is enriched by tunes from discs of “pasta” or 78 Rpm coming from Dj Massimo and CD of contemporary modern artists who have not released on vinyl.